Besucher ab 13.08.2009

1978951
HeuteHeute1942
GesternGestern1978
WocheWoche10506
MonatMonat32697
GesamtGesamt1978951
54.146.195.24


Auswärtssieg beim Pokalspiel

Am eigentlich freien Refomrationstag ging es für unsere Jungs zum Nachholspiel des Steinhaus-Pokals nach Schermen. Vielen ist sicher noch das turbulente Saison-Auftaktspiel in Erinnerung. Damals gewann unsere Borussia knapp mit 4:5 auf selben Geläuf. Doch diesmal sollte es besser laufen. Ein Grund könnte sicher die personelle Situation der SG gewesen sein. So musste diese auf den damaligen Doppeltorschützen M. Geiler verzichten. Unserem Trainer stand derweil nahezu das komplette Aufgebot zur Verfügung. So entschied sich das Trainergespann dazu, ein paar Veränderungen in der Aufstellung vorzunehmen und den „jungen Wilden“ den Vorrang an diesem Mittwoch zu lassen.

T. Tiede bewies von Anfang an seine Schnelligkeit über die Außenbahnen. Jedoch misslangen die Hereingaben in die Mitte anfangs noch auf dem unebenen Untergrund. Nach einer viertel Stunde und mehren Versuchen war es dann eine sehr schöne Passstafette von über die rechte Außenbahn, welche die Vorlage für T. Gronwald brachte. Dieser schlug zuerst über den Ball, verwandelte jedoch im zweiten Anlauf zum 0:1. In der 19. Minute belohnte sich T. Thiede, indem er einen schönen Pass von N. Koch zum 0:2 verwandelte, obwohl dieser Treffer gefährlich nach Abseits roch. Der junge Flügelflitzer N. Koch machte unterdessen weiter ein starkes Spiel und hätte sich durch einen Fernschuss in der 22. Minute fast selber noch belohnt. Nach einer guten halben Stund wurde das Feuewerk unserer Borussen fortgesetzt. Unser Kapitän M. Reinshagen eroberte sich den Ball und steckte direkt auf T. Gronwald durch, der souverän einnetzte. Nur zwei Minuten später wurde T. Thiede abermals von D. Wende über die Außenbahn geschickt. Diesemal kam seine scharfe Hereingabe in die Mitte besser und wurde abermals von T. Gronwald verwandelt. Zum Teil ging es selbst unserm Trainer S. Kroll wieder zu schnell, der mit Äußerungen wie: „Niklas und Kochi, habt Ihr beide gut gemacht“ oder „Verdamm Freistoß für uns, nein gegen uns“ für den ein oder andeen Schmunzler auf den Gesichtern der mitgereisten Borussia-Fans sorgte.

In der zweiten HZ durften sich dann unser Top-Torschütze T. Gronwald und Flügelflitzer D. Wende ihr wohlverdientes Bier genießen. Für die beiden kamen die Jungen Spieler D. Tschimmel und L. Hinze. Beiden merkte man sofort an, dass Sie von der ersten Minute auf dem Platz an brennen. Sie wollten die Chance nutzten, um sich dem Trainer von Ihrer besten Seite zu zeigen. D. Tschimmel setzte sich über links durch und brachte den Ball in die Mitte. Dort tauchte er nur Sekunden später selber wieder auf und erzielte das 0:5. L. Hinze setzte sich nur kurze Zeit später gegen 3 Mann auf der rechten Außebahn durch und passte präzise in den Rückraum auf unseren Kapi. Der scheiterte jedoch an dem Torwart in dieser Situation. In der 65. Spielminute gab es ähnliches Bild von pfeilschnellen L. Hinze. Diesmal legte er auf N. Koch ab. Dieser stand nach der guten Vorarbeit frei vor dem Tor und brauchte nur noch einschieben. 10 Minuten vor Schluss bewies unser Kapitän M. Reinshagen noch einmal seine filigrane Schusstechnik und schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer ins Tor. In der Schlussphase brannten alle noch einmal, auch ein Tor zu erzielen. T. Rähse und A. Volkholz versuchten sich in einigen Torschüssen, scheiterten jedoch. L. hinze machte es widerum besser und nutzte eine Vorlage von N. Koch um selber noch einmal die Bude zum von 0:8 zu machen. Das war dann auch der Endstand. Obwohl es kurz vor Schluss noch die beste Torchance für die SG gab. Ch. Hasenkrug nutze einen Passfehler unserer Abwehr und zog straff aus 20 Metern ab. Unser Torwart T. Preuß wurde von der tiefstehenden Sonne geblendet. Der Ball prallte zum Glück nur gegen die Latte und konnte geklärt werden. Somit gab es einen verdienten und ansehnlichen Sieg zu null. Diesen Schwung gilt es bereits am Samstag mitzunehmen, um dann gegen die Reservisten von Heyrothsberge Punkte für die Liga zu holen. In der nächsten Pokalrunde wartet dann der Möckeraner TV auf unsere Borussen.

Aufstellung: T. Preuß, P. Schache, A. Volkholz, D. Wende, E. Telke, Ch. Kemper, N. Koch, T. Rähse, M. Reinshagen ©, T. Thiede, Th. Gronwald

Autor: FB