Besucher ab 13.08.2009

3187743
HeuteHeute1768
GesternGestern1779
WocheWoche11975
MonatMonat8763
GesamtGesamt3187743
35.175.133.127


Unentschieden im Spiel gegen die Grün-Weißen 

Trotz verregnetem Wetter und unangenehmen Wind versprach der Sonntag 17.03.19 ein heißes Fussballspiel.

75 Zuschauer trotztem dem Wetter und kamen beim Derby zwischen unserer Borussia und dem Nachbarn von Grün-Weiß Bergzow voll auf Ihre Kosten.Das Spiel begann von der ersten Minute an sehr intensiv. Hatten einige Spieler anfangs noch Probleme auf dem sehr rutschigen nassen Geläuf, so fand unser Top-Torschütze Thomas Gronwald bereits in der zweiten Minute das richtige Mittel zum 1:0 Führungstreffer. Dem Treffer voraus ging eine sehr gute Passkombination auf der rechten Außenbahn. Julien Zander brachte den Ball scharf in die Mitte. Nach einem kurzen Gewusel im Strafraum netzte Thomas kurzentschlossen ein. Es folgten noch ein paar gute Angriffe auf das Tor von Jens Schneider. Jedoch kam wie so häufig nix Zählbares bei heraus. Im Gegensatz zu unseren Gästen. In der 18. Spielminute schien unsere Abwehrreihe noch immer nicht ganz ausgeschlafen zu sein und ließ den hereinlaufenden Felix Oehler freie Bahn um am langen Pfosten den Ball zum 1:1 Anschlusstreffer zu versenekn. Leider verletzte sich in dieser Aktion unser Torhüte Tim Preuss am Oberschenkel und musste Minuten später behandelt werden. Er biss sich tapfer auf die Zähne und versuchte weiter für seine Mannschaft da zu sein. Eine viertel Stunde später wurde er erneut auf die Probe gestellt, als ein schneller Angriff über die rechte Bergzower Seite unserer Mittelfeld und unsere Abwehr überraschte. Abermals stand Felix Oehler in der Mitte gold richtig und verwandelte einen Abpraller von unserem Torhüter zum 1:2 Führungstreffer für die Gäste. Nach diesem Rückschlag geriet das eigene Spiel unserer Borussen ins stocken. Hinzu kam der Aufwind, den Bergzow verspürte. Diesen Aufwind und das damit einhergehende Glück nahmen sie auch beim Treffer zum 1:3 mit. Ein Blind über den Rücken hinweg geschlagener Ball auf Felix Oehler verlängerte dieser auf gleiche Weise blind über seinen Rücken hinweg. Unser angeschlagener Torhüter stand in diesem Fall etwas weit draußen und fand verletzungsbedingt nicht so schnell ins Tor zurück. Doch unsere Borussen ließen sich davon nicht entmutigen. Bereits 5 Minuten später in der 38. Spielminute setzte unser rechter Flügelflitzer Julien Zander dem Gegner wieder seine Schnelligkeit spüren. Fast von der Mittellinie startend setzte er zum Lauf auf das Bergzower Tor an und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Unser Kapitän Maximilian Reinshagen trat zum Elfmeter an und verwandelte erst im Nachschuss zum 2:3 Anschkusstreffer. Unser Borussen hielten das Tempo auf dem tiefen Boden weiter hoch und es war zu spüren, dass die Jungs unbedingt noch den Ausgleich vor der Pause herbeiführen wollten. Dies Gelang uns auch nach einer sehr schönen Pass-Stafette, welche Thomas Gronwald zum 3:3 einschob.

War in der ersten Halbzeit Bergzow das ein oder andere Mal noch gefährlich, so setzte unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte das um, was die Trainer in der Halbzeitpause vermittelt haben. Man sollte sich wieder auf seine eigenen spielerischen Stärken besinnen und „den Ball laufen lassen, schließlich hat dieser die meiste Luft“ (Zitat: Sebastian Kroll). Somit gelang es, den Gegner laufen zu lassen wodurch sich dieser immer weiter in die eigene Hälfte zurück zog. Anschließend bot sich wieder ein Spiel, was wir von unseren Jungs kannten. Viele Seitenwechsel und gezielte Hereingaben sollten den Führungstreffer herbeiführen. Jedoch gelang es die gesamte zweite Hälfte nicht mehr, ein Tor zu erzielen. Entweder war es das fehlende Glück, wie bei einem schön getreten Freistoß von unserem Kaptitän, der knapp am Tor vorbei ging. Andererseits waren es die robust agierenden Gäste, die durch fiele kleinere Fouls das Aufbauspiel verhinderten. Dies bekam auch unser eingesewechselter Stürmer Lukas Hinze zu spüren, der sich mit seiner Schnelligkeit sehr gut vom Gegner absetzte und nur noch durch eine grobe Grätsche von hinten gestoppt werden konnte. Trotzdem gelang der Ball noch zu Thomas Gronwald, der frei vor dem Tor den Ball bekam. Leider kam in dieser Situation der Pfiff des Schiedsrichters sehr voreilig, und somit war der Vorteil weg. Ein großer Dank geht noch unseren eigentlichen Mittelfeldakteur Tobias Thiede, der in Halbzeit zwei zwischen den Pfosten stand und eine sehr gute Figur mit vielen Ausflügen bis an die Strafraumgrenze abgab.

Bedenkt man den zwischenzeitigen Rückstand von 1:3, so kann man am Ende sicher froh sein, nicht den Kopf hängen gelassen zu haben und noch einen Punkt mit zu nehmen. An den Reaktionen der Spieler und Trainer nach dem Abfiff hat man jedoch erkannt, dass man sich mehr erhofft hatte. Im Gegensatz waren unsere Gäste sichtlich zufrieden mit dem Punktgewinn. In der kommenden Woche geht es bereits in nächste Derby. Dort reisen unsere Jungs zum TSV Brettin/ Roßdorf, wo es mit höchster Wahrscheinlichkeikt wieder ein sehr heiß umgämpftes Derby zu sehen geben wird.

Aufstellung: T. Preuß (T. Thiede), T. Rähse , F. Bräse, Chr. Kemper, A. Volkholz, E. Thelke (L. Muschert), M.Reinshagen©, N. Koch, J. Zander , P. Nordahl (L. Hinze), Th. Gronwald

Autor:FB