Besucher ab 13.08.2009

2029131
HeuteHeute18
GesternGestern2052
WocheWoche2070
MonatMonat20902
GesamtGesamt2029131
18.212.93.234


Ungefährdeter Heimsieg

Am Samstag den 17.11.2018 fuhren unsere Borussen einen souverainen 5:1 Heimsieg gegen die SV Eintracht Hohenwarthe ein. Die Eintracht holte in der bisherigen Saison lediglich 4 Punkte und belegte somit nur den 12. Tabellenplatz. Doch trotz dieser Tatsache, oder gerade deswegen, warnte das Trainergespann sein junges Team davor, zu lässig in diese Partie zu gehen. Bereits in der Vorwoche zeigte sich gegen Lok Jerichow, dass auch in solchen vermeintlich leichten Spielen die eigenen Reihen von vornherein geordnet und konzentriert argieren müssen. Wollte man doch nicht schon wieder nach kurzer Zeit unnötig in Rückstand geraten.

Unsere Männer beherzten die Worte und bauten von der ersten Minute an einen hohen Druck auf und schoben den Gegner weit in deren eigene Hälfte. Eine solch tief stehende Wand erfordert natürlich umso mehr Tempo und Ideenreichtum, um diese zu durchbrechen. Dementsprechend brauchte es einige mehre Anläufe die meist zu Abprallern und vielen Ecken führte. In der 17. Spielmute erzielte Lucas Muschert dann das 1:0. Nach einer Ecke landete der Ball direkt vor seinen Füßen und er brauchte nur noch aus ca. 8 Metern einzuschieben. In der 22. Minute gelang Thomas Gronwald nach einem sehr ansehnlichen schnellen Angriff über die rechte Seite das 2:0. Lukas Hinze setzte sich über die rechte Außenbahn sehr gut durch und spielte scharf auf den im Strafraum lauernden Stürmer. Das war zugleich auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der Ersten. Der Gegner versuchte über einige wenige lange Bälle für etwas Entlastung zu sorgen. Doch dem Dauerdruck unserer Borussen konnte das Hohenwarther Bollwerk nicht ewig stand halten. Der Vorlagengeber aus der ersten HZ (Lukas Hinze) belohnte sich nach einer sehr schönen Vorlage von Tobias Thiede und netzte in der 62. Minute zum 3:0 ein. Bereits 2 Minuten später erhöhte Lukas Dake auf 4:0 nach Vorlage des linken Außenverteidiger Toni Rähse. Unsere Abwehrreihe hatte bis dato nicht allzuviel zu tun, außer die Bälle von hinten zu verteilen. Trotzdem gelang unseren Gästen der 4:1 Ehrentreffer in der 68. Spielminute. Auch wenn dieses Gegentor sehr verdächtig nach Abseits roch, was imAnschluss auch der gegnerische Trainer zugeben musste, so sei dieser Treffer den Gästen gegönnt. Schließlich zeigte sich die Eintracht trotz klarer Unterlegenheit über die gesamten 90 Minuten als sehr fairer Gegner. Es gab noch einige mehrere gute Chancen für unsere Jungs. So verschoss Lukas Dake knapp einen Fernschuss. Humayon Mirzai lupfte nur knapp am Tor vorbei. Am Ende konnte Tobias Thiede aber doch noch in der 82. Minute auf den 5:1 Endstand erhöhen. Vorlagengeber war wieder der läuferisch starke Außenläufer Lukas Hinze.

Nach diesem weiteren soueveränen Sieg konnten unsere Spieler zufrieden unter die warme duschen gehen und sich auf den darauf anstehenden Abend im Stadtkulturhaus freuen. Dort nutzte das Team die Faschings-Festsitzng des GCC um die weiterhin verteidigte Spitzenposition in der Tabelle gebührend zu feiern. Dem Trainergespann freute es zudem, dass die Mannschaft wieder eine geschlossene Gesamtleistung darbot, was sich auch darin zeigte, dass alle fünf Tore von fünf unterschiedlichen Spielern erzielt wurden.

Aufstellung: T. Preuß©, F. Bräse, P. Schache (H. Mirzai), D. Wende, J. Zander (T. Thiede), L. Dake, N. Koch, T. Rähse, L. Hinze, Th. Gronwald (D. Tschimmel), L. Muschert

Autor: FB