Besucher ab 13.08.2009

2237530
HeuteHeute1252
GesternGestern1972
WocheWoche9188
MonatMonat42722
GesamtGesamt2237530
54.226.175.101


Kurzinfo zu den letzten Ereignissen bei den C-Junioren!

Leider mußte ich feststellen, das über die Saison betrachtet die Anzahl eingerichter Artikel rapide abgenommen hat, warum vermag ich nicht zu sagen, finde dies jedoch schade, denn es ist doch letztendlich für Freunde und Anhänger aller Mannschaften des FSV Borussia interessant, was in den einzelnen Teams passiert.

Die C-Junioren waren vor Wochenfrist in den Niederlanden unterwegs. Auf Einladung der Familie Wolters, weilten die B-Junioren und die C-Junioren in Harkstede. Mit einem riesen Aufwand organisierte Familie Wolters einen super Grillabend. Für die Mühen und Aufwendungen kann man Familie Wolters gar nicht genug danken. Für Unterkunft, Fahrt und Getränkeversorgung zeichneten die Sportfreunde Kroll und Krüger verantwortlich - dafür ebenfalls ein Dank. Unser Team bestritt ein Turnier gegen 3 weitere Mannschaften. Im Spiel gegen die 1.Vetretung des Gastgebers Harkstede gelang uns nach einem 0:1 Rückstand am Ende ein 1:1,Torschütze Lukas Hinze. Gegen die 2.Vertretung, bei der unser ehemaliger Mitspieler Roelof im Einsatz war, gelang durch Tore von Niklas Krüger und Eric Strumpf ein 2:0 Sieg. Der Turnierverlauf gestaltete sich dahingehend, das wir mit dem letzten Turnierspiel gegen Delta Sport hoch siegen mußten. Mit dem 5:0 durch Tore von Niklas Friedrich / 2, Daniel Niehus /2 sowie Strumpf war der Sieg um den "Harry Wolters Pokal" gesichert. Für Borussia traten in den Niederlanden an:
Preuß - Semlin, Schache, Rähse, Walteich, Miller, Krüger, Friedrich, Niehus, Strumpf, Hinze, Borys. 

Wie dicht Freud und Leid beeinander liegen, erfuhr unsere Mannschaft am Dienstag, 11.06.13 beim Pokalviertelfinale bei der SpG.Heyrothsberge/Gerwisch. Das Team mußte auf einen etatmäßiger Verteidiger verzichten, ging jedoch nach beherztem Beginn der Gastgeber mit 1:0 durch Lukas Hinze in Führung. Weitere Möglichkeiten taten sich für uns auf, aber der eine oder andere fragwürdige "Abseitspfiff" oder unzulängliche Abschlußversuche verhinderten weitere Treffer. Unser Mittelfeldakteur auf der rechten Außenbahn hatte an diesem Tag-seinen wohl "schwärzesten" der gesamten Saison, so das der Ausgleich über diese Seite fiel. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber nach Freistoß mit 2:1 in Führung. Zu allem Übel verletzte sich im Zweikampf Kevin Semlin derart stark, das er auch noch das Feld verlassen mußte. Die erste Diagnose vom heutigen Morgen-Schulterbruch! Von dieser Stelle aus "Alles Gute Kevin und baldige Genesung". Wir waren nunmehr gezwungen die Mannschaft umzustellen, was uns zwar hinten sicher machte, uns aber im Angriff die Durchschlagskraft nahm. Trotz allen Übels hatten wir mehrfach die Chance auszugleichen, was uns leider nicht gelang und wir damit das bittere Pokalaus hinnehmen mußten.
FSV Borussia Genthin spielte mit:
Preuß - Semlin, Schache, Krüger, Walteich, Miller, Niehus, Weber, Laskowski, Strumpf, Hinze, Friedrich, Borys.

Als nächstes steht für unser Team ein Doppelspieltag am Wochenende an. Am Freitag treffen wir auf den Haldenslebener SC und am Sonntage auf Klötze.
Autor: T.Barske