Besucher ab 13.08.2009

2029011
HeuteHeute1950
GesternGestern2225
WocheWoche1950
MonatMonat20782
GesamtGesamt2029011
18.212.93.234


Heimsieg im Derby

Der 4. Spieltag der KOL-Saison 18/19 hielt ein ganz besonderes Derby bereit. Unsere Männer traten gegen die Ortsnachbarn vom TSV Brettin/ Roßdorf an. Ein Derby der KOL, vergleichbar mit den großen Duellen der Bundeliga zwischen Dortmund und Schalke oder Hamburg und Bremen. Bereits im Vorfeld war die Vorfreude auf beiden Seiten riesig. So verwundete es auch nicht, dass ein Rekord von 243 zahlenden Zuschauern erreicht wurde. Nicht nur auf dem Spielfeld versprach das Derby ein intensives und interessantes Duell zu werden. Die zahlreich angereisten Gästefans ließen sich zur Unterstützung Ihres TSV wieder eine sehenswerte Choreografie einfallen.

Das Spiel begann wie zuletzt häufiger sehr passiv und unkonzentriert von unseren Borussen. So erarbeitete sich der TSV in den ersten 10 Minuten eine leichte Spielüberlegenheit. Unsere Viererkette um F. Bräse und P. Schache benötigte einige Anläufe, um sich auf die schnellen Angriffe der Stürmer M. Müller und N. Dymek, eingeleitet aus dem Mittelfeld vom Kapitän R. Peters, einzustellen. Nachdem diese erste Phase ohne Gegentor überstanden werden konnte, bekam auch unser Mittelfeld um M. Reinshagen immer mehr Zugriff zum Spiel. Es folgten einige gut herausgespielte Torchancen über unsere schnellen Flügelspieler L. Hinze und J. Zander. In der 14. Spielminute wurde das zunehmende Pressing belohnt. Nach gutem Einsatz von L. Muschert legte dieser den Ball flach von links außen auf unseren Torjäger T. Gronwald ab. Dieser stand goldrichtig und schob zum viel umjubelten 1:0 Führungstreffer ein. Unsere Männer verstanden es in der restlichen Spielzeit der ersten Hälfte sehr gut, den Ball in den eignen Reihen zu halten und die Führung mit in die Halbzeitpause zu nehmen. Zwischenzeitig gab es aber auch immer wieder intensive Zweikämpfe und kleinere Rangeleien, welche einfach zu einem Derby dazu gehören. Insgesamt war die Partie zwar sehr kampfbetont, rückblickend auf frühere Aufeinandertreffen beider Mannschaften verlief die Partie jedoch insgesamt sehr fair. Dies war nicht zuletzt auch dem Schiedsrichtergespann um M. Krankemann zu verdanken. So wurden von Anfang an viele kleinere Aktionen sofort zurückgepfiffen, wodurch erst gar keine größere Unruhe auf dem Platz aufkommen sollte. Einen pfaden Beigeschmack bekam das Spiel aus Sicht der Borussen leider noch kurz vor der Pause. Nach einem einfachen Foul an unseren Vorlagengeber L. Muschert fiel dieser sehr unglücklich auf seinen Arm. Die Diagnose am späteren Abend bestätigte leider den ersten Verdacht und lautete „Speichenbruch im unteren Armbereich“. An dieser Stelle möchten wir die besten Genesungswünsche ausrichten. Auf das du bald wieder unsere Mannschaft mit vollem Einsatz unterstützen kannst.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit bot sich anfangs ein ähnliches Bild wie zum Ende der ersten Hälfte. Unsere Borussen bauten das Spiel ruhig von Hinten auf. Lediglich die spieleröffnenden Bälle über die Außenlinie oder der Zentralen dauerten häufig zu lang. Da allen bewusst war, dass die knappe 1:0 Führung noch keine Sicherheit bot, galt es unbedingt ein zweites Tor nachzulegen. Unser Kapitän M. Reinshagen hatte in der 50. Minute die Möglichkeit mit einem Freistoß aus 18 Metern. Der Schuss aus halb linker Position ging scharf über die gegnerische Mauer hinweg und prallte gegen die Torlatte. Nur 8 Minuten später klappte es besser. Nach einer scharfen Hereingabe von M. Reinshagen, war es wiederum T. Gronwald der im Strafraumgemenge zum Abschluss kam und auf 2:0 erhöhte. Damit baute T. Gronwald seine Führung in der Torjägerliste auf insgesamt 9 Treffer aus.
Unsere Gegner vom TSV fassten trotz alledem noch einmal Mut und wurden zunehmend offensiver. So legte selbst der Abwehrchef Ch. Feuerherdt häufig weite Ausflüge bis an unseren Strafraum zurück. Dank sehr guter Paraden unseres Keepers T. Preuß konnte aber die Null bis zum Schluss gehalten werden. Ebenso unterband unser noch sehr junger Verteidiger E. Telke viele Angriffe über die rechte Seite durch faire und ansehnliche Tacklings. Durch die sehr offensiv agierenden Gegner boten sich in der Schlussphase noch einige sehr gute Torchancen aus Kontor heraus. J. Zander vergab leider zweimal freistehend vor dem Tor, da ihm der Ball beides Mal über den Spann rutschte und übers Tor hinausging.

Am Ende war es ein verdienter und durchaus gerechter 2:0 Erfolg für unsere Männer. Somit wahrt unser FSV nach nunmehr 4 Spielen weiterhin die weiße Weste. Aufgrund der Niederlage des VFL Gehrden im Parallelspiel kann sich der FSV auf den ersten Tabellenplatz schieben und hat mit 12 Punkten derzeit zwei Punkte Vorsprung auf den Möckeraner TV.

In der kommenden Woche geht es dann auswärts gegen den VFL Gehrden. Da die Siegesserie auch in diesem Spiel nicht abreißen soll, benötigen wir wieder die Unterstützung unserer Fans.
Die Auswärtsfahrt wird mit einem großen Bus angetreten. Abfahrt ist 12.45Uhr vom Bahnhof.
Wir freuen uns sehr über jeden Fan, der uns auf diese Reise begleitet und auch auswärts unterstützt!


Autor: FB